Ebereschen-Grundschule
Ebereschen-Grundschule

Grundsätze zu Hausaufgaben (bitte unteren Teil beachten!):

 

 

 (1) Der Schwierigkeitsgrad muss der Leistungsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler
           entsprechen. Sie dürfen weder überfordert noch in ihrer Freizeit unangemessen
           eingeschränkt werden.

 

das heißt: Jedes Kind bekommt ihm angemessene HA.

 

 (2) Der Umfang ist so zu bemessen, dass bei durchschnittlichem Arbeitstempo der
           Lerngruppe folgende Richtzeiten nicht überschritten werden:

In der Klassenstufe 1...................15 Min. tägl. Arbeitszeit

In der Klassenstufe 2...................30 Min. tägl. Arbeitszeit

In den Klassenstufen 3 und 4... .45 Min. tägl. Arbeitszeit

In den Klassenstufen 5 und 6... .60 Min. tägl. Arbeitszeit

 

- schriftliche Hausaufgaben werden in der VHG-Zeit (bis Kl. 4) erledigt.
  Ein Hausaufgabenzimmer am Nachmittag gibt es nicht mehr.

 

- Mündliche HA (Gedichte, Lieder, Vokabeln, Lesen) werden immer zu
  Hause erledigt.

 

- Sie werden in ein HA-Heft (Schulplaner) zu dem Tag eingetragen, an
  dem kontrolliert wird.

 

- HA von Freitag zu Montag und über die Ferien sind nicht gestattet.

- Bei Hitzefrei gibt es keine Hausaufgaben; diese müssen auch nicht
  nachgearbeitet werden.
  Langfristige Aufgaben müssen dann um die entsprechende Anzahl von
  Tagen verschoben werden.

 

 Verweigert ein Kind die Anfertigung der Aufgaben, darf es nicht nach §
 63 SchG "bestraft" werden!

 Das Nacharbeiten am Abend oder Wochenende darf im Interesse der
 Gesundheit  des  Kindes nicht verlangt werden!

 Ein Gespräch zwischen Eltern, Lehrer(in) und Erzieher(in) sollte erfolgen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ebereschen-Grundschule